Umstellung auf DVB-T2 HD am 29. März 2017

Am 29. März 2017 erfolgt in den Ballungszentren Deutschlands die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD. An diesen Senderstandorten endet das DVB-T-Angebot gleichzeitig mit der Umstellung auf den neuen Standard. An den übrigen Standorten ist der Empfang von DVB-T vorerst weiterhin möglich. Um auch nach der Umstellung Fernsehen über Antenne empfangen zu können, benötigen Sie DVB-T2 HD kompatible Empfangsgeräte. Alle aktuellen Fernseher von Hisense sind für den Empfang von DVB-T2 HD geeignet. Eine externe Set-Top-Box ist nicht erforderlich.

Ab dem 29. März 2017 können dann rund 40 Programme überwiegend hochauflösend in Full HD (1080p50) empfangen werden. Dies werden ungefähr jeweils zur Hälfte frei empfangbare öffentlich-rechtliche Programme und verschlüsselte private Programme auf der freenet TV-Plattform sein.

Während die öffentlich-rechtlichen Rundfunkprogramme frei und ohne laufende Zusatzkosten auf allen geeigneten Geräten zu empfangen sind, wird der größte Teil der Programme privater Anbieter ausschließlich im Programmpaket von freenet TV angeboten. Zu deren Empfang bietet Freenet TV ein CI+ Modul an, das hinten in das TV-Gerät gesteckt wird und keine zusätzliche Fernbedienung erfordert.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland.

So starten Sie einen Sendersuchlauf auf Ihrem Hisense TV

Damit Sie am 29. März problemlos mit dem Empfang von DVB-T2 HD starten können, haben wir hier eine kurze Anleitung für den Sendersuchlauf für Sie vorbereitet.

Hisense TVs mit DVB-T2 HD Tuner

Nahezu alle Hisense TVs verfügen über einen DVB-T2-HD-Tuner nach aktuellem Standard. Hier finden Sie eine Auflistung aller DVB-T2-HD-fähigen Modelle.