Weltgrößtes UHD-TV bei der IFA 2013

Traditionell ist die IFA in Berlin die große Bühne für die neuesten Produktkonzepte und technologischen Studien. Auf der diesjährigen Funkausstellung zeigt das international aufgestellte Hightech-Schwergewicht Hisense den größten UHD-Fernseher der Welt - mit einer frappierend scharfen Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten. Das Modell mit seiner gewaltigen Bilddiagonale von 279 cm (110 Zoll) wird am Hisense Stand (Halle 25, Nr. 145) ausgestellt.

Mit seiner enormen Größe erregt das UHD-TV-Modell aus der Serie XT900 überall Aufsehen - auch beim anspruchsvollen Publikum, das sich auf gut besuchten Fachmessen einfindet. Der Jumbo-Fernseher präsentiert sich in einem ansprechend schlanken Design und bietet kompromisslose Bildqualität - in der vierfachen Auflösung des momentanen Standards Full-HD.

Anstelle der konventionellen Edge-LED-Anordnung, die die Leuchtmittel für die Hintergrundbeleuchtung nur am Rand des Panels einsetzt, verfügt der 110-Zoll-Riese auf der gesamten Bildfläche über LEDs (Full Array). Dies liefert einerseits eine herausragende maximale Leuchtdichte von nicht weniger als 1000 cd/m² und andererseits einen besonders hohen Kontrast. Diese für den Genuss von Filmen entscheidende Eigenschaft wird durch die ausgeklügelte Local-Dimming-Technologie verbessert.

Hisense setzt bei seinem gigantischen Modell auf ein HVA (Vertical Alignment)-Panel, welches Blickwinkel von bis zu 178° (vert./horiz.) erlaubt, eine Bildwiederholrate von 120 Hz erzeugt und NTSC-Farbumfang zu 93 % abdeckt.

Preise und Verfügbarkeiten für das Modell stehen noch nicht fest.