Welcher Kühlschrank passt zu mir: French Door oder Multi & Cross Door?

Breite Gerätefront und mehr als genug Füllvolumen für den gesamten Wocheneinkauf: Wer auf der Suche nach einem großzügigen Kühlgerät ist, hat die Qual der Wahl. Besonders French-Door- sowie Multi- und Cross-Door-Kühlschränke haben sich für große und anspruchsvolle Haushalte als Favoriten herauskristallisiert. Doch welcher Kühlschrank passt zu Ihnen? Wir stellen Ihnen die verschiedenen Varianten vor und erklären, was es beim Kauf sonst noch zu beachten gilt.

Multi & Cross Door

Multi- und Cross-Door-Kühlschränke zählen zu den Geräten, die sowohl mit einem Kühl- als auch einem Gefrierfach ausgestattet sind. Es gibt allerdings ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal, das sie von herkömmlichen 2-in-1-Kombinationen unterscheidet und das versteckt sich bereits im Namen. Multi- und Cross-Door-Kühlschränke verfügen über einen großen Kühlbereich mit zwei Türen. Dasselbe gilt für das Gefrierfach: Auch das wird bei dieser Variante in zwei Fächer mit separaten Türen aufgeteilt.

Kühlschränke mit Cross Doors gewähren ein großzügiges Platzangebot im Kühlbereich. So bringen Sie problemlos ganze Backbleche in einem Fach unter. Die Größe in Kombination mit der Luftzirkulation begünstigt zusätzlich das Bilden verschiedener Kühlschrank-Zonen, was die Haltbarkeit bei korrekter Lagerung steigert. Außerdem wird Flexibilität bei diesen Modellen großgeschrieben. Hisense-Kühlschränke mit Triple Zone Cooling kommen gleich mit drei verschiedenen Kühlzonen daher. So passen Sie die Bereiche stets auf Ihre Bedürfnisse an und sind immer perfekt organisiert.

Vorteile der Multi- und Cross-Door-Kühlschränke:

  • reichlich Stauraum
  • spielend leichte Organisation Ihrer Lebensmittel
  • hohe Flexibilität mit getrennten Kühlkreisläufen

French-Door-Kühlschränke

Amerikanische Platzverhältnisse und französischer Charme – French-Door-Kühlschränke vereinen das Beste aus beiden Welten. Obwohl sie sich optisch etwas von den Multi- und Cross-Door-Geräten unterscheiden, bringen sie recht ähnliche Vorzüge mit sich. French-Door-Kühlschränke sind ebenfalls mit einem großen Kühlbereich ausgestattet, der durch zwei nebeneinanderliegende Türen abgeschlossen wird. Die Unterschiede werden erst beim Blick auf die Gefrierfächer deutlich.

Anstelle zwei weiterer Türen erfolgt die Aufteilung durch separate Schubladen, was sich auf die Maße der Gefrierbereiche auswirkt. Die fallen bei einem French-Door-Kühlschrank bedeutend breiter aus. Das Design funktioniert deshalb sogar bei kleineren Bauformen – das ist besonders interessant für kleinere Küchen. Abgesehen davon sind Sie genauso flexibel bei der Unterbringung Ihrer Vorräte, denn auch French Doors von Hisense verfügen über ein zusätzliches Fach mit frei regelbarem Temperaturbereich.

Vorteile von French-Door-Kühlschränken:

  • spielend leichte Organisation Ihrer Lebensmittel
  • schmalere Bauform trotz großem Füllvolumen möglich
  • hohe Flexibilität mit getrennten Kühlkreisläufen

Alternative: Side-by-Side-Kühlschrank

Große Haushalte benötigen viele Lebensmittel und dementsprechend einen Kühlschrank mit ausreichend Fassungsvermögen. Neben Multi Doors und French Doors existiert noch eine weitere Variante, die diese Anforderungen bestens erfüllt – und erwartungsgemäß stammt sie aus den USA. Der sogenannte Side-by-Side-Kühlschrank zeichnet sich ebenfalls durch zwei nebeneinanderliegende Türen und eine breite Gerätefront aus. Auf der einen Seite befindet sich der Kühl- und auf der anderen Seite der Gefrierbereich. Viele Side-by-Side-Kühlschränke von Hisense verfügen zudem über einen integrierten Eiswürfelspender. So holen Sie sich amerikanisches Flair direkt in Ihre eigenen vier Wände.

Die Vorzüge getrennter Kühlkreisläufe

Aufgrund der Größe kommen bei mehrtürigen Kühlschränken von Hisense getrennte Kreisläufe für die Kühl- und die Gefriereinheit zum Einsatz. Doch welchen Nutzen bringt das eigentlich? Ganz einfach: Durch die Trennung lässt sich die Temperatur der einzelnen Bereiche präziser steuern. Es entstehen weniger Temperaturschwankungen und Gerüche wandern nicht von einem Fach ins andere. Außerdem können Sie die beiden Einheiten getrennt voneinander an- und ausschalten. Diese Funktion werden Sie vor allem bei der Reinigung zu schätzen wissen.

Viele Hisense-Kühlschränke besitzen sogar einen dritten Kühlkreislauf mit My Fresh Choice. Dabei handelt es sich um einen weiteren Bereich, der auf Wunsch beides sein kann: Gefrier- oder Kühlfach. Dort haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur individuell von -20 °C bis 5 °C einzustellen, was eine hohe Flexibilität bei der Aufbewahrung Ihrer Lebensmittel gewährleistet. Zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten für den Wocheneinkauf oder ein Extrafach für kalte Getränke bei der nächsten Party? Mit My Fresh Choice liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Für wen eignen sich Multi- und French-Door-Kühlschränke?

Kühlschränke mit Doppeltüren sind in der Regel deutlich breiter als herkömmliche Geräte und bieten dementsprechend viel Raum für Lebensmittel und Vorräte. Von diesem Vorteil profitieren in erster Linie große Haushalte mit 4 Personen und mehr. Das ist aber nicht das einzige Argument. Multi-, Cross- und French-Door-Kühlschränke eignen sich außerdem, wenn Sie:

  • regelmäßig Gäste zu Besuch haben
  • hauptsächlich Großeinkäufe erledigen
  • gerne und ausgiebig selbst kochen
  • sich nach Luxus für Ihre Küche sehnen

Mit einem üppigen Innenvolumen gehen größere Abmaße einher. Bei Multi- und Cross-Door-Kühlschränken beträgt die Breite oft mindestens 90 Zentimeter. Stellen Sie vor dem Kauf also sicher, dass in Ihrer Küche ausreichend Platz vorhanden ist. Nicht bloß für den Kühlschrank, sondern auch für das vollständige Öffnen der Türen. Falls Sie nach einem schmaleren Platzwunder suchen, bieten sich French Doors an.

Welcher Kühlschrank passt zu kleinen Haushalten?

Nicht jeder verfügt über den nötigen Platz oder stellt die Ansprüche, um den Kauf eines so großen Geräts zu rechtfertigen. Deshalb ist es wenig überraschend, dass der klassische Kühlschrank mit nur einer Tür nach wie vor zu den beliebtesten Optionen in deutschen Küchen zählt. Hisense-Kühl-Gefrier-Kombinationen sind bereits ab einer Breite von 55 Zentimetern erhältlich und finden so in jeder Küche Platz. Das bedeutet aber nicht, dass Sie auf wichtige Funktionen verzichten müssen. Auch in den platzsparenden Kühlschränken verstecken sich zahlreiche innovative Technologien.

Welche Funktionen braucht mein Kühlschrank?

Moderne Haushaltsgeräte vollbringen Erstaunliches – der Kühlschrank bildet dabei keine Ausnahme. Hier verschaffen Sie sich einen Überblick über die relevantesten Kühlschrank-Innovationen der Hisense-Geräte und ihre Bedeutung:

  • Inverter-Kompressor: langlebiger Kompressor für einen leisen und energiesparenden Kühlkreislauf
  • Dual Tech Cooling: getrennte Kühlkreisläufe für ideale Luftfeuchtigkeit in jedem Fach, beugt Geruchsübertragung und Austrocknen vor
  • Total No Frost: verhindert Eisbildung und hält Lebensmittel länger frisch
  • Triple Zone Cooling: Unterteilung in 3 Kühlzonen mit individuellen Temperatur- und Feuchtigkeitswerten
  • My Fresh Choice: flexibel einsetzbares Fach mit einem Temperaturbereich von -20 °C bis 5 °C

Kühlschrank-Kauf: Energieeffizienzklasse beachten

Neben der Größe und der Funktion spielt der Stromverbrauch eine wichtige Rolle bei der Frage: “Welcher Kühlschrank passt zu mir?“. Einen ersten Anhaltspunkt liefert die Energieeffizienzklasse mit der Skala von A bis G. Kompaktere Geräte haben hier oft die Nase vorn, da der Nutzinhalt und damit der zu kühlende Bereich kleiner ist. Multi-Door-, French-Door- und Side-by-Side-Kühlschränke verbrauchen wegen ihrer Größe mehr Energie und erreichen in der Regel die Energieeffizienzklassen D oder E. Ein effizienter Betrieb ist deshalb nur gegeben, wenn das Füllvolumen richtig ausgenutzt wird.

Andere Artikel